Die Geschicte

1964

Jambo: von afrikanischem Traum zum besten Campingplatz Dänemarks

Im Jahre 1964 wurde den ersten Spatenstich auf einen öde Flecken mitten im Wald, dicht an der Nordsee. So begann ein Campingabenteuer, die heute noch blüht. Aber der Traum begann anderswo: auf eine Farm in Tansania.

Die Familie Matzen waren vorher heimgekehrt nach einen langjähriges Aufenthalt in Tansania, wo Bitter und Anders Matzen eine Farm betrieb. Die Farm bauten Pyretium Pflanzen an, was für Insektgift verwendet wird.

Sie bekamen drei Kinder dort unten, und als die Schulzeit näherte sich, entschied die Familie sich zurück nach Dänemark zu kehren. Hier war Camping als populärer Urlaubsform dabei sich durchzusetzen für die Familien in den Städten, und Anders Matzen nahm sich vor das perfekte Ort zu finden, worauf er sein eigenes Campingplatz bauen konnte. Das Land wurde durchgesucht, und gewählt wurde 23 Morgen bei Saltum Strand. Bis dahin war das Grundstück bei drei Schärfe und ein böse Witter, der alle und alles in seiner Umgebung terrorisierte, bewohnt.

Der Campingplatz bräuchten ein Name – und es müsste original sein. Die Wahl fiel ganz natürlich an das “Jambo!”, das die Familie als Begrüßung durch viele Jahre verwendet hatte. Jambo ist nämlich Swahili und bedeute “Hallo – Willkommen”. Ein wichtiger Grundwert vom Anfang an war, das hier sollte ein Platz sein, wo alle sich willkommen fühlen sollten. Es ging Schlag auf Schlag für die Familie Matzen und Jambo Vesterhav Camping. Der Platz wurde schnell einer der Populärsten Dänemarks und Familien mit Kindern aus Skandinavien und Deutschland besuchten fleißig den Platz. Schon damals wurde viel wert auf Aktivitäten mit den Kindern im Mittelpunkt gelegt, und der innovativer Anders Matzen baute als erster in Dänemark ein Swimmingpool auf einen Campingplatz.

1990

1989 gründeten Jambo Vesterhav Camping zusammen mit anderen weitblickenden Campingplätzen die Kette TopCamp, die mithelfen sollten, den Standard für Camping in Dänemark zu erhöhen. Im Jahre 1990 profilierte Jambo Vesterhav Camping sich wieder, dadurch dass die Besitzer der größte Zeltpflock der Welt auffuhr – und wurden in Guinness World Records aufgenommen. Der Zeltpflock kann man noch am Platz sehen. Auf die erstklassige Qualität wurde auch noch fokussiert.

1996

In 1996 verkaufte die Familie Matzen den Campingplatz an eine neue, enthusiastische Familie: die Familie Egelund. Karsten Egelund kannte das Campingleben von seiner Kindheit, indem er auf den Campingplatz seiner Eltern, Egelunds Camping in Lønstrup, aufgewachsen ist. Zusammen mit seiner Frau, Else, träumte er vom eigenen Campingplatz. Gewählt wurde Jambo, nachdem sie lange gesucht hatten. Mit Else und Karsten Egelund an der Spitze wurde die Strategie festgelegt: Jambo musste ganz nach oben. Durch die nächsten Jahre wurden massige Investitionen in topmodernen Anlagen gemacht: drei neue Servicegebäude, drei neue Spielplätze, wovon einer ist der größte unter alle dänische Campingplätze, eine große Halle für Hallensport, Restaurant, Hütten, neues Erlebnisbad und vieles mehr. 1999 wurde Jambo von drei bis vier Sternen aufgerüstet.

2004 bekam Jambo Annerkennung vom Ausland, als den Platz zum ‚Superplatz’ vom ADAC genannt wurde. Ein Titel, das Jambo seitdem jedes Jahr wiederbekommen hat. Jambo wurde 2007 vom dänischen Campingrat wieder aufgerüstet, bekam fünf Sterne und änderte Name von Jambo Vesterhav Camping zu Jambo Feriepark. Heute sind alle Gebäude mit neuen, luxuriösen anlagen ausgewechselt worden. Dennoch ist der Geist vom frühen Anfang bewahrt: ein Ort zu haben, wo alle sich willkommen fühlen. 2008 einweihte Jambo die größte Minigolfanlage Europas – im afrikanischen Stil. Alle Straßennamen am Platz sind nach afrikanischen Tieren genannt, und man hat die charakteristischen Straßenschilder mit Figuren von afrikanischen Savannetieren aufgehoben. 2009 wurde Jambo Feriepark zur besten Campingplatz Dänemarks vom dänischen Campingrat ernannt. Die Beurteilung des Platzes war tatsächlich so hoch, dass Jambo die Punkteskala versprang. Seitdem hat Jambo jedes Jahr die Auszeichnung als bester Campingplatz Dänemarks erreicht. Heute betreibt Karsten Egelund Jambo Feriepark.

2011

Anfang 2011 trat Jambo in der europäische Kette von Luksuscampingplätze, Leading Campings of Europe, hinein, und verlies gleichzeitig die dänische TopCamp Kette. Die Wille sich unterzuscheiden und Inspiration aus Afrika gekennzeichnet immer noch Jambo Feriepark. Ob das nicht in der Entwicklung der Zukunft zu finden wird..?